MikroTik Hardware  |  MikroTik RouterOS  |  MikroTik Training  |  MikroTik Shop  |  Kontakt
 
 
MikroTik Einstiegstraining (MTCNA)

Dauer: 4 Tage
Online Anmelden

Voraussetzungen:

  • TCP/IP Grundlagen
  • Netzwerk Grundlagen

Zertifizierung:

  • MikroTik Certified Network Associate (MTCNA)

 

Zertifizierung

Durch unsere direkt von MikroTik ausgebildeten und zertifizierten Trainer sind wir berechtigt, offizielle Zertifizierungsprüfungen zu MikroTik RouterOS durchzuführen, wodurch Sie ein von MikroTik ausgestelltes Zertifikat erhalten können. Der Test findet innerhalb der Schulung am Schulungsort ohne weitere Kosten statt.

Die erfolgreiche Zertifizierung als MikroTik Certified Network Associate bildet auch die Voraussetzung für alle fortgeschrittenen MikroTik Zertifizierungen (MTCRE, MTCTCE, MTCWE, MTCUME, MTCINE).

 

Agenda MTCNA (MikroTik Certified Network Associate)

Stand Juli 2015

Modul 1 / Einführung

  • Einführung in RouterOS und RouterBOARDs
  • Erste Verbindungsaufnahme mit einem unkonfigurierten Gerät
  • Vor- und Nachteile der Default Konfiguration durch MikroTik
  • Einrichtung Internet-Zugriff über den eigenen Schulungs-Router
  • Ablauf Aktualisierung des Betriebssystems und Bios (Firmware)
  • Systembenutzer und Dienste verwalten und absichern
  • System-Backups erstellen
  • Konfigurationen von Router zu Router übertragen
  • RouterOS Lizenz-Level und ihre Bedeutung
  • RouterOS Neuinstallation ohne Verlust der Software-Lizenz
  • Informationsquellen zu MikroTik, RouterOS und RouterBOARD

Modul 2 / Routing

  • Routing-Grundlagen
  • Bedeutung der Routing-Flags
  • Statische Routen: Anwendungsfälle und Funktionsweise
  • Zusammenspiel dynamischer und statischer Routen
  • Anlage statische Routen

Modul 3 / Bridging

  • Bridging-Grundlagen
  • Unterschiede Bridges und Switch Chip
  • Anwendung von Bridges

Modul 4 / WLAN 

  • WLAN Grundlagen: Bänder, Frequenzen, HT Chains, Regulierungsbestimmungen
  • Einrichtung eines WPA2 gesicherten WLAN-Accesspoints mit Pre-Shared Key
  • Einrichtung eines WLAN Clients unter RouterOS
  • MAC-Adress-Filter auf Accesspoint und auf Client Seite
  • Nv2 - ein MikroTik proprietäres WLAN Protokoll
  • WLAN Monitoring Tools und Informationen zur Link-Qualität
  • Bridging im WLAN Bereich.

Modul 5 / Network Management

  • ARP (Address Resolution Protocol) und mögliche Anwendungs-Fälle
  • DHCP Server und Client mit dynamischen und festen IP-Adressen per DHCP
  • Möglichkeiten der Anpassung des angelegten DHCP Servers
  • RouterOS Tools wie E-mail, Netwatch, ping/Traceroute und CPU-Last ermitteln
  • Router sinnvoll benennen
  • Informationen für den MikroTik Support erstellen und selbst auslesen
  • Logfiles und Log-Möglichkeiten von RouterOS
  • Best Practice im eigenen Netzwerk

Modul 6 / Firewall

  • Firewall Grundlagen
  • Einfache Nachverfolgung eines Paketes durch den Router vom Ein- zum ausgehenden Interface
  • Connection Tracking: Aufgaben und Funktionsweise
  • Connection States und ihre Verwendung in der Firewall-Konfiguration
  • Firewall Regel-Ketten und Firewall-Aktionen
  • Tipps und Tricks im Firewalling
  • Risiken und Nebenwirkungen beim Schutz des eigenen Routers
  • Firewall-Vereinfachung durch Adress-Listen
  • Source und Destination NAT (Network Address Translation) und ihre Anwendung

Modul 7 / Simple Queues

  • Mindestanforderungen an eine Simple Queue zur Bandbreiten-Limitierung
  • Maximale Bandbreiten und garantierte Bandbreiten
  • Kurzfristig höhere Bandbreiten mittels Burst (inkl. Tücken von Burst)
  • Mit PCQ ohne großen Aufwand für "beliebig" viele Clients Bandbreiten definieren
  • Monitoring und Live-Analyse des Traffics
  • SNMP

Modul 8 / Tunnel (PPP)

  • Einleitung
  • Notwendige Vorbereitungen für einen Tunnel-Server
  • Dynamische und statische IP-Adressen für VPN Clients
  • Einrichtung eines PPPoE Servers bzw. eines PPPoE Clients auf RouterOS
  • VPN Server / Client am Beispiel PPTP bzw. SSTP

Schulungstermine
August 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
September 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    
Oktober 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
November 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
Dezember 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Januar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31